Aufrufe
vor 5 Jahren

Praxiszeitschrift Januar 2017

  • Text
  • Knacken
  • Ursachen
  • Behandlung
  • Neureuther
  • Chirurgie
  • Menschen
  • Felix
  • Patienten
  • Therapie
  • Isartaler

Praxiszeitschrift_Feb_17_Online_Layout 1 17.02.2017 10:27 Seite 2 Dr. med. Maximilian Hornauer Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin • Sportmedizin • Chirotherapie • Akupunktur RÜCKENSCHMERZEN Richtig erkennen und behandeln Die Rolle der Wirbelsäule: Die meisten Menschen werden sich Ihrer Wirbelsäule als Zentrum aller Bewegungen erst dann bewusst, wenn sie schmerzt. Die Wirbelsäule ist das Achsenorgan des Menschen, das uns aufrecht hält. Der gesamte Bewegungsapparat ist von einer guten Funktion der Wirbelsäule abhängig. Die Wirbelsäule umfasst und schützt das Rückenmark. Das Rückenmark ist ein zentraler Zeil des Zentralnervensystems. Alle Muskeln und Organe werden über das Rückenmark mit dem Gehirn verbunden. Sind Rückenschmerzen unvermeidlicher Erbteil der menschlichen Evolution? Anfälligkeit für Rückenschmerzen ist eine der biologischen Hypotheken des Menschen - sie ergibt sich aus unserem zweibeinigen, aufrechten Gang. Die biologische Anpassung unseres Bewegungsapparates ist noch nicht ganz abgeschlossen. Alle orthopädischen Strukturen des Rückens waren dieser Veränderung durch den aufrechten Gang unterworfen: Muskeln, Bänder, Bandscheiben, Wirbelgelenke und Nerven. Die weichen Bandscheiben, die Knorpel zwischen den Wirbelknochen, stellen bei Vierbeinern lediglich die Beweglichkeit der Wirbelkörper untereinander her. Beim Menschen müssen Sie das gesamte Gewicht des Rumpfes tragen. Die Lendenwirbelsäule muss also einen Kompromiss finden zwischen großem Tragevermögen und der Beweglichkeit in alle Richtungen. Wer bekommt Rückenschmerzen? Fast die Hälfte der Bevölkerung in den westlichen Industrieländer berichtet über andauernde und wiederkehrende Rückenschmerzen. Fakten: 40 % der Bevölkerung haben mindestens einmal im Jahr Rückenschmerzen 2/3 der Patienten in der allgemeinärztl. Praxis klagen über Rückenschmerzen 15 Milliarden € pro Jahr Behandlungskosten und vorzeitige Berentung 127.6 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage 2010 Welche Arten von Rückenschmerzen gibt es? Schmerzen der Lendenwirbelsäule Der sogenannte "Hexenschuss" ist eine häufige Erkrankung. Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule kommen häufig vor, da dieser Bereich des Rückens hohen Belastungen ausgesetzt ist. Sie betreffen alle Altersgruppen. Umgangssprachlich werden Schmerzen in diesem Bereich als Hexenschuss oder Kreuzschmerz bezeichnet, in der Fachsprache nennt man sie Lumbalgie oder LWS- Syndrom. Als Ursache kommen in Frage: • Gereizte und verspannte Muskeln durch eine dauerhafte Fehlbelastung • Veränderungen der Bandscheiben • Schnelle, heftige Bewegungen • Blockierung der Wirbelgelenke • Reizungen in der Gelenkkapsel • Grundsätzliche Überlastung und • Verspannung von Muskulatur und Bändern der Wirbelsäule • Verschleiß, Arthrose, Abnutzung und Degeneration • Mechanische Ursachen • Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule • Neoplasien, Neubildung und Tumor • Angeborene Ursachen • Nervenreizung • Kompression der Nervenwurzel • Entzündung Da die Ursachen von Rückenschmerzen so vielfältig sein können, haben wir alle möglichen Ursachen in ein eigenes Thema ausgelagert, welches in einer späteren Ausgabe veröffentlicht wird. Eine gute Untersuchung ist sehr wichtig, um die Vielzahl möglicher Ursachen einzugrenzen.

Praxiszeitschrift_Feb_17_Online_Layout 1 17.02.2017 10:27 Seite 3 Schmerzen im mittleren Rücken Rückenschmerzen, die in der Mitte des Rückens auftreten, können ebenfalls verschiedene Ursachen haben: • Bandscheibenvorfall der Brustwirbelsäule • Entzündung der Wirbelkörper • Schmerzen durch langes Sitzen • Arthrose der Wirbelgelenke • Reizung einer Nervenwurzel • starke Muskelverspannung Darüber hinaus können auch gynäkologische Probleme zu mittigen Rückenschmerzen führen. Diese machen sich meistens im Bereich des Kreuzbeins und des Gesäßes bemerkbar. In der Regel treten diese in Kombination mit anderen Beschwerden auf, wie beispielsweise Unterleibschmerzen oder Probleme beim Wasserlassen. Seitenbetonte Rückenschmerzen Wenn der Rückenschmerz auf eine Seite fokussiert ist, so kann dies durch verursacht werden durch: • Fehl- oder Überbelastung • Eine Muskelzerrung durch eine schnelle Bewegung beim Sport • schweres Heben über die Seite • Bandscheibenvorfall oftmals mit einseitigen Schmerzen auch einseitigem Taubheitsgefühle oder Lähmungserscheinungen in Armen oder Beinen. • entzündlichen Nierenerkrankung, hier muss die Ursache abgeklärt werden. Ursachen von Rückenschmerzen in abnehmender Häufigkeit • Muskelverspannung und Fibromyalgien (>70%) • Schäden an den Bandscheiben (>10%) • Bandscheibenvorfälle (4%) • Wirbelkörperfrakturen z.B. bei Osteoporose (4%) • Spinal-Stenose (Verengung der Nervenleitbahn) (3%) • Spondylolisthesis (Wirbelgleiten) (2%) • Wirbelbrüche nach Trauma und Sturz (

MVZ Atrium - Dres. Pränger, Hornauer, Pihan und Eriskat Ärzte PartG mbB
Münchner Straße 56 a, 83607 Holzkirchen
Tel.:+49 (0) 8024 475 420
Fax: +49 (0) 8024 475 4260
E-Mail:service@mvz-atrium.de
URL:http://www.mvz-atrium.de/